Durchfall beim Hund? Erstmal Moro´sche Möhrensuppe!

Dezember 2021

Der Professor für Kinderheilkunde Dr.Ernst Moro war Leiter eines Kinderkrankenhauses in Heidelberg.
Im Jahre 1908 machte er sich Gedanken, um die Kindersterblichkeit bei Durchfallerkrankungen zu minmieren und entwickelte dieses alte und bewährte Hausmittel.
Die Moro´sche Möhrensuppe.

Die bei langem Köcheln von Möhren freigesetzten Oligofruktosen (genau Oligogalakturonsäuren) legen sich wie ein Schutzfilm über die Darmschleimhaut und ermöglichen so auch Parasiten wie z.B. Giardien nicht mehr das andocken an die Darmwand. Der Schutzfilm beruhigt zudem die gereizte Darmschleimhaut und baut sie wieder auf mit den in Möhren enthaltenen Mineralien, Vitaminen und Ballaststoffen.

Bevor also ein Durchfall beim Tierarzt landet, gerne erstmal 2-3 Tage Moro´sche Möhrensuppe füttern.

Hier kommt das Rezept:
500g Möhren
1l Wasser
1 Prise Salz, oder man kocht etwas fettarmes Rindfleisch mit

90min.alles bei kleiner Flamme auf dem Herd köcheln lassen. Das lange Garen ist dabei absolut entscheidend.
 

Am Ende des 90minütigen Köchelns püriert man alles mit dem Pürierstab und lässt die Suppe/den Brei erkalten.
Den ersten Tag sollte der Hund ausschließlich diese Suppe zimmerwarm fressen. Wenn der Durchfall besser wird kann er an den darauf folgenden Tagen mit gekochtem Rindfleisch und Moro´scher Möhrensuppe gefüttert werden.
Bis der Durchfall komplett verschwunden ist kann es allerdings 2-3 Tage dauern. Sollte sich trotz Suppe der Durchfall verschlechtern, ist umgehend ein Tierarzt aufzusuchen.

Übrigens, man kann die Suppe auch gut einfrieren und so immer etwas für den Notfall parat  haben!