5 Urlaubs-und Badeseen für Hunde in Deutschland

August 2021

Die Urlaubszeit ist wieder da und du planst schon den nächsten Ausflug oder Urlaub mit deinem Hund? 
Aber hundefreundliche Gebiete gibt es leider nicht überall! Um dir die Entscheidung leichter zu machen, stellen wir dir in diesem Artikel 5 tolle Seen für dich und dein Miniabenteuerausflug mit Hund vor.

1. Bodensee in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg befindet sich, angrenzend an die Schweiz und an Österreich, der Bodensee. Dort kannst du, gemeinsam mit deinem Vierbeiner, tolle Landschaften entdecken und spannende Abenteuer erleben. Der atemberaubende Bodensee bietet auch spezielle Hundestrände wo ihr gemeinsam im oder am See euren Tag ausklingen lassen könnt. Die meisten Hunde lieben ja das Wasser – besonders gut austoben können sie sich beispielsweise am Naturstrand zwischen Uhldingen und Meersburg oder am östlichen Badestrand in Altnau. Und wenn du Lust auf Wandern hast, dann könnt ihr den Pfänder in Bregenz besteigen oder auch mit der Pfänderbahn zusammen auf den Pfändergipfel fahren und dort eine schöne Runde spazieren gehen.

2. Chiemsee in Bayern

Ein tolles und hundefreundliches Ausflugsziel ist auch der Chiemsee in Bayern. Gemeinsam mit deinem geliebten Vierbeiner die Fraueninsel mit dem Schiff erkunden oder einfach nur gemütlich in Übersee an den freien Badeplätzen eine Runde schwimmen. Der Chiemsee ist das perfekte Ausflugsziel für ein entspanntes Wochenende aber auch für einen Wanderurlaub.

3. Eixer See in Niedersachsen

In Niedersachsen gibt es nicht nur die Nordsee – wunderschöne Seen mit hundefreundlichen Badestellen befinden sich auch im Landesinneren. Vor allem am Eixer See lässt sich gemeinsam mit deinem Vierbeiner super entspannen. Dort könnt ihr beispielsweise am Nordstrand im Wasser plantschen oder einfach gemütlich am Ufer sitzen. Die wunderschöne Natur Niedersachsens lädt zum Entspannen und zum Genießen ein.

4. Grunewaldsee in Berlin

Auch unsere Hauptstadt bietet einige Möglichkeiten für einen gemeinsamen Ausflug mit Hund zum See. Besonders schön ist aber der Grunewaldsee. Dort befindet sich nämlich das größte Hundeauslaufgebiet Berlins. Direkt am See kann dein Vierbeiner viele neue Freunde kennenlernen und super viel Spaß haben. Nach einem Tag am Grunewaldsee in Berlin wird deine Fellnase auf jeden Fall ausgepowert sein. Aber auch wenn das Wetter vielleicht nicht See-tauglich ist, dann könnt ihr einfach in dem schönen Waldgebiet spazieren gehen.

5. Talsperre Pöhl in Sachsen

Der drittgrößte Stausee Sachsens, die Talsperre Pöhl, bietet spannende Möglichkeiten für einen Ausflug mit deinem Vierbeiner am See. Ihr könnt dort Wandern gehen, Rad fahren und es gibt viele Freizeitangebote rund um den See. Das beste: Es gibt nicht nur einen Hundestrand, sondern ungefähr 9 – alle verteilt um den See. Dort kann sich dein Vierbeiner gut austoben und auspowern. So könnt ihr ein paar schöne Tage oder auch nur einen netten Abend an der Talsperre Pöhl verbringen – ihr kommt sicherlich auf eure Kosten!

Baderegeln für einen Ausflug mit Hund an den See

Damit euer Ausflug glatt verläuft und es nicht zu irgendwelchen Komplikationen kommt, haben wir hier noch die wichtigsten Regeln für das  Baden mit Hund zusammengefasst.

  1. Nur körperlich fitte Hunde sollten schwimmen gehen
  2. Zwinge deinen Hund nicht in das Wasser zu gehen
  3. Prüfe die Umgebung am See auf Glasscheiben oder andere Verletzungsrisiken
  4. Lass deinen Vierbeiner nicht mit vollem Magen in das Wasser gehen
  5. Vermeide extreme Temperaturunterschiede – Temperaturschocks
  6. Beaufsichtige deinen Hund immer beim Baden
  7. Nimm deinem Hund vom Schwimmen das Hundehalsband und die Hundeleine ab

Diese tollen Geheimtipps und Wander- sowie Ausflugsziele hat und Helena von Allen Barkley für uns zusammengetragen. Wir hoffen dir damit Inspiration und Informationen für den Sommer geliefert zu haben!