Ältester Hund der Welt gestorben

April 2016

Many candle flames glowing in the dark, create a spiritual atmosphere

Maggie erreicht biblisches Alter

Die meisten Hunde werden zwischen acht und 15 Jahre alt – nicht so Maggie: Die australische Hütehündin war 30 Jahre lang an der Seite ihres Besitzers Brian McLaren. Nun ist sie in ihrem Körbchen eingeschlafen.

Auch in ihrem hohen Alter ließ sich Maggie von niemandem etwas vormachen: Die Kelpie-Hündin jagte auch noch als betagte Hundedame Katzen und begleitete ihren Besitzer, Milchbauer Brian McLaren, bei der Arbeit auf dem Hof im australischen Bundesstaat Victoria. Nun ist sie mit etwa 30 Jahren gestorben, das entspricht etwa 200 Menschenjahren.
Weiterlesen auf n-tv