Aktueller Dioxin Skandal

Januar 2011

dioxin
Foto:Gerd Altmann/myself / pixelio.de

Die Presse berichtet täglich über den aktuellen Skandal eines Futtermittelherstellers aus Uetersen, der mit Futtermitteln gehandelt hat, in denen nicht erlaubte technische Fette zugesetzt wurden die dioxinbelastet gewesen sind.
Auch wir möchten natürlich aus aktuellem Anlass zu diesem Thema Stellung nehmen, um unseren Kunden im Fleisch-Shop die derzeit vorherrschenden, aber nicht berechtigten Ängste in Bezug auf unser Fleisch zu nehmen.
Bei uns stellt sich die Sachlage Gott sei Dank recht einfach dar, da wir ausschließlich von 2 Lieferanten Fleisch beziehen die sich in den unten verlinkten Stellungnahmen zu dem Dioxin-Skandal äußern.

Zum Einen beziehen wir Fleisch von Bioland, die von jeher untersagen Futtermittel mit Fetten anzureichern und ausschließlich ökologisch erzeugte Pflanzenöle in ihren Futtermitteln erlauben und zum Anderen gibt es unseren langjährigen
Lieferanten – den Familienbetrieb der Fa.Kreienborg – von denen wir unser Geflügel aus konventioneller Haltung beziehen.
Stellungnahme Bioland
Stellungnahme Fa.Kreienborg (konventionelles Geflügel)

Weitere aktuelle Informationen und vor allem sachliche Hintergründe über den aktuellen Ermittlungsstand des Dioxin-Skandals finden Sie auf der Seite des
LAVES (Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) das direkt dem Ministerium für Landwirtschaft (ML) unterstehen.