So füttern Sie im Winter die Vögel richtig

Dezember 2010

vogel_im_schnee
Foto: Angelika Wolter / pixelio.de

Die Nahrung für unsere Gartenvögel wird im Winter knapp. Deshalb möchte so mancher Tierfreund die Vögel gerne füttern. Das kann den Tieren tatsächlich helfen, aber nur wenn es richtig gemacht wird.
Standvögel bleiben zurück
Stare und andere Zugvögel nehmen eine riskante Reise in den Süden auf sich, um sich dort winterliche Nahrungsquellen zu erschließen. Zurück bleiben die Standvögel, die vor Ort versuchen, genügend Winterfutter zu finden. Ihnen können lange kalte Winter zum Verhängnis werden, die Gefahr des Verhungerns droht.

So ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen diesen Vögeln mit winterlichen Futtergaben helfen wollen. Richtig gemacht hilft es den gefütterten Vögeln tatsächlich. Die Menschen selbst werden durch ein buntes Treiben an den Futterstellen belohnt.
Natürliche Futterquellen sind am Besten sagt das Internetportal Tierschutznews und erklärt auf seiner Homepage, wie auch Sie den Vögeln in dieser Jahreszeit eine wichtige Mahlzeit verschaffen können.
Lesen Sie hier weiter, wenn Sie unseren gefiederten Freuden sinnvoll bei der Futtersuche helfen möchten.