Fellprobleme wie weggeblasen durch die Rohfütterung!

November 2009

flummi_fr.freckmann

Liebe Frau Lucks,
wir können Ihnen nicht oft genug DANKE sagen.
Vor einem Jahr stieß ich auf Ihre Homepage, verzweifelt auf der Suche nach der richtigen Ernährung für meinen Sonnenschein und Herdenschutzhund-Mix Flummi, der immer wieder Probleme mit Trockenfutter hatte, auch mit Trockenfutter OHNE Getreide.
Es folgten einigeTelefonate, viele Emails…. aber ein Telefonat, besser gesagt eine Aussage Ihrerseits überzeugte mich und ließ mich den Schritt in die Wunderwelt „BARFEN“ wagen.
und ich habe bis HEUTE diesen Schritt nicht bereut.   Was für ein Satz das war?
Sie fragten mich, woher Flummi kam und Sie hörten aufmerksam zu und ich erzählte Ihnen, dass Flummi über den Tierschutz zu uns kam, er war 2 1/2 Jahre in einer schäbigen Scheune eingesperrt, ohne Futter, ohne Wasser, Schläge und Tritte waren an der Tagesordnung.
Ich sagte Ihnen auch, dass Flummi eine Abneigung gegenüber Katzen hat und das der Tierschutz davon ausgeht, dass er und seine Mama inkl. Geschwister sich mit den Katzen um die Mäuse und Ratten geprügelt haben. Auch schwärmte ich Ihnen vor, was für ein dichtes und wunderschönes Fell er hatte als er zu uns kam und das es mich sehr traurig macht, weil sein Fell immer wieder in sich zusammenbricht… auch diverse Tierarztbesuche und Medikamente halfen nichts, im Gegenteil.
Ihre Antwort auf meine Aussage:
„Na, das ist doch schon echte Rohfütterung die er in der Scheune erfahren hat. So eine Maus enthält ja alles was wir versuchen beim Barfen auch zu berücksichtigen, also versuchen Sie es einfach, es ist gar nicht so schwer „.
Und ich habe es versucht…
Okay, besser gesagt mein Hund Flummi.
Ich werde nie vergessen als er am 4. November 2008 seine erstes Frischfleisch bekam, mit wie viel Genuss mein Hund sein Futter fraß ließ mein Herz aufgehen und ließ in diesem Moment den letzten kleinen Zweifel verschwinden.
Auch die Qualität der Produkte von Ihnen sind wunderbar.
Als mein Hund Flummi Anfang des Jahres schwer krank wurde, es immer wieder Rückschläge gab, viele Tränen flossen, schlimme Diagnosen im Raum standen, SIE haben uns beigestanden
und uns ermutigt weiterzumachen und dafür sind wir Ihnen unendlich dankbar.
Liebe Frau Lucks für uns sind Sie ein ENGEL, ein Engel der hier den Menschen hilft sich bewußt zu werden, was es bedeutet sein Tier „artgerecht“ und gesund zu füttern.
Sie sind ein einzigartiger Mensch und Ihr Wissen über das Thema „BARF“ ist genial.
DANKE das es Sie gibt.
DANKE das Sie immer ein offenes Ohr für all meine Fragen haben.
DANKE das Sie uns immer wieder Mut gemacht haben und DANKE das Sie http://www.wunderbarf.de/ ins Leben gerufen haben.
Jeder der dies jetzt liest und sich mit dem Gedanken trägt, ob er roh füttern sollte oder nicht, möchten wir sagen: JA !!!!!!!!!
Wagen Sie diesen Schritt! Er lohnt sich:o)

Ganz liebe Grüße von mir – Uschi Freckmann –
und meinem wiederhergestellten „Fellwunder“ Flummi.